Willst du endlich erfolgreich sein?

Photo by Ian Stauffer on Unsplash

Was mache ich falsch?

Langsam schleicht sich in meinem Leben mit 34 Jahren Frustration ein. Wann beginnt endlich das Leben, von der ich in der Schulzeit eine vage Vorstellung hatte? Wo ist der Traumjob, das große Haus und das perfekte Leben, für das ich angeblich 23 Jahre die Schulbank gedrückt habe? Ist es normal, dass ich das Gefühl habe, einen Teil von mir zu unterdrücken? Geht es euch auch so? Erwarte ich zu viel vom Leben, oder kann ich etwas tun, um mein Leben zu verändern?

Erfolg liegt im Auge des Betrachters

Per Wikipedia-Definition ist Erfolg, wenn man seine gesetzten Ziele erreicht. Ist es nicht komisch, dass wir oft das Leben anderer Menschen als erfolgreich einschätzen, obwohl sie ganz andere Ziele haben, als wir? Und ist es nicht seltsam, dass viele von uns gar nicht wissen, was sie von Leben wirklich wollen. Habt ihr in der Schule gelernt, Ziele für Lebensbereiche zu setzen? Also, ich nicht!

Ihr wisst sicherlich, dass MIT DIR VEREINBAR einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Für den Blog ist Vereinbarkeit von vielen Lebensbereichen die Basis für Wohlbefinden und für eine bessere Lebensqualität. Ihr merkt, ich schreibe „bessere“ und nicht „gute“ oder „hervorragende“. Denn nur, weil man viele Dinge unter einen Hut bekommt, heißt es noch lange nicht, dass man ein erfolgreiches Leben führt. Dennoch ist für mich Erfolg, wenn man einen Schritt in Richtung eines Zieles geht. Du willst deine Schulden los werden und sparst jeden Monat 30€? Alles klar! Dann hast du dein Ziel noch (!) nicht erreicht, aber du bleibst dran bist erfolgreich dabei, deinem Ziel näher zu kommen! Betrachte jeden Schritt nach vorne als Erfolg. Sieh es als Prozess. Du kannst stolz auf dich sein!!!

„Mit dir vereinbar sucht nach Wegen zu einem Leben, dass nach unserer Nase tanzt.“

Hallo, ich heiße Tati. Ich bin 34 Jahre alt, alleinerziehend & lebe mit meinen Kindern in Hannover.

Erfolg hat nicht immer etwas mit Geld zu tun

Was ist für dich ein Zeichen, dass jemand erfolgreich ist? Sind es die Instagram-Fotos von Autos, Urlauben oder verliebten Paaren? Ist es die Summe auf deinem Giro-Konto oder dein persönliches Wachstum? Ist der geschaffte Halbmarathon, oder sind es die Geschichten von steinalten Menschen, die mit 100 Jahren noch Jazz tanzen.

Ich bin alleinerziehend mit zwei Kleinkindern. Bin ich erfolgreich, weil ich eine Beziehung verlassen habe? Oder bin ich erfolglos, weil ich mir insgeheim wünsche, eine gesunde Partnerschaft zu führen und dieses Ziel noch nicht erreicht habe? Und nach wessen Maßstab soll ich mich da richten?

Ich kann sagen: „Ich bin alleinerziehend, aber ich werde stetig erfolgreicher in meinem Leben.“ Rückschläge in einer Kategorie könnte ich als Lerngeschenk anerkennen und mein persönliches Wachstum unter Erfolg verbuchen.

Bei Vereinbarkeit, geht es aus meiner Sicht darum, Dinge miteinander in Einklang zu bringen. An dieser Balance zu Arbeiten würde ich persönlich schon als Erfolg betrachten.

Erfolg haben, aber kein erfolgreiches Leben führen

Ich kenne tatsächlich ein paar Menschen, die arbeiten gehen, um Dinge zu kaufen, die sie weder brauchen noch mögen. Sie kaufen und posten Dinge, um Nachbarn oder Freunde zu begeistern. Also haben sie

  • einen Job, in dem sie erfolgreich sind,
  • ein gefülltes Konto,
  • ein erfolgreiches Image,

und gehen jeden Tag 10 Stunden einen Job machen, den sie hassen. Jetzt müsste man meinen, dass diese Menschen einfach nur mehr Geld verdienen müssen, um glücklich zu sein. Doch ihre Ausgaben wachsen mit den Einnahmen und weiterhin ist keine Kontrolle vorhanden.

Ebenfalls kenne ich Menschen, die

  • genug Zeit für ihre Kinder haben,
  • viel an der Frischen Luft sind,
  • sich gesund ernähren,

und trotzdem depressiv am Postkasten vorbei gehen, weil sie Angst vor der nächsten Rechnung haben. Jetzt sag diesen Menschen einfach: „Geh doch arbeiten“, aber dann ist es vorbei mit der frischen Luft und der Stress hat einen Einfluss auf die Beziehung zu den Kids. Ein Teufelskreis!

Gründe, warum man nicht erfolgreich wird

  1. Du erkennst nicht, dass du erfolgreich bist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  2. Du setzt die Ziele zu hoch an
  3. Du bist Perfektionist
  4. Du denkst, du bist zu alt für einen Neustart oder ein neues Hobby
  5. Du weißt nicht, was du willst
  6. Du nimmst dir keine Zeit, deine Träume zu verfolgen
  7. Du hängst im Hamsterrad fest
  8. Du willst nicht wissen, dass dein Job dich unglücklich macht
  9. Du traust dich nicht, das zu tun, was du willst
    1. Du redest es dir selbst aus
    2. Andere reden es dir aus
    3. Du denkst, du bist nicht gut genug
  10. Du machst seit Jahren schon das, was andere von dir erwarten
  11. Du übernimmst nicht die Verantwortung für dein Leben
  12. Du glaubst nicht, etwas Besonderes zu sein
  13. Du wartest auf den richtigen Moment
  14. Du suchst dir Jobs aus, die nicht zu dir passen
  15. Du bist ungeduldig
  16. Du bleibst nicht dran (Kontinuität)
  17. Du fängst nicht an, weil du denkst, du bist nicht geeignet (zu dumm, zu dick zu dünn, nicht die passende Ausbildung)
  18. Du denkst, du brauchst erstmal eine weitere Ausbildung
  19. Du hast ein Nähe-Distanz-Problem
  20. Du schiebst es vor dir her
  21. Du hast keine Disziplin
  22. Du hast bereits resigniert
  23. Du weißt nicht, dass es für dein Hobby auch einen Beruf oder ein Geschäftsmodell gibt

Stillstand gibt es nicht

Für mich Erfolg, wenn man einen Schritt in Richtung eines Zieles geht. Du willst deine Schulden los werden und sparst jeden Monat 30€? Alles klar! Dann hast du dein Ziel noch (!) nicht erreicht, aber du bleibst dran und bist erfolgreich dabei, deinem Ziel näher zu kommen! Betrachte jeden Schritt nach vorne als Erfolg. Sieh es als Prozess! Du kannst stolz auf dich sein!!!

Für mich ist Erfolg, wenn ein Mensch auf dem Weg seines Lebens glücklich ist, oder daran arbeitet glücklicher zu werden. Wenn er neugierig bleibt, seinem Herzen folgt und immer wieder aufsteht. Resilienz & Anti-Fragilität entwickeln, das eigene Wachstum fördern, Dankbarkeit spüren, Mut und Selbstliebe im Herzen tragen. Materielles kann vergehen, aber nicht deine Seele.

Trau dich, dir ein Ziel zu setzen. Klopf dir auf die Schulter für jeden Schritt, den du gehst. Lass dir manchmal Zeit, um stehen zu bleiben und links und rechts zu betrachten. Verzeih dir, wenn du scheiterst. Gib nicht auf. Trau dich auch, deine Ziele zu verändern. Sei authentisch und ehrlich zu dir selbst. Und dann lern mit 45 Jahren eine neue Sportart, geh endlich zu einem Date, oder arbeite an der ersten Millionen. Du denkst, du schaffst das?

DANN SCHAFFST DU ES AUCH ❤

Photo by Ian Stauffer on Unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: